Nils Holgersson und die Wildgänse

die exen

Neuhaus am Inn / Bayern und Rantzau-Sasel / Schleswig-Holstein
Spiel: Annika Pilstl und Karin Schmitt
für Grundschulkinder von 6 bis 10 Jahren

Märchenvortrag mit Handschatten von Selma Lagerlöf
Nils Holgersson lebt auf einem Bauernhof in Südschweden und hat oft nichts Besseres zu tun als sich böse Streiche auszudenken und die Tiere zu ärgern. Eines Tages gerät er aber an einen der Wichtel, die wie jedes Kind in Schweden weiß, Zauberkräfte haben und sich nicht alles gefallen lassen.
Nils wird also selbst auf Wichtelgrösse klein geschrumpft und muss sehen wie er klar kommt. Plötzlich versteht er die Sprache der Tiere. Nun ist er heilfroh, wenigistens den Hausgänserich Martin an der Seite zu haben, denn die anderen Tiere haben nicht vergessen, wie er sie geärgert hat. Außerdem steht jetzt eine große Reise an …
Die beiden sympathischen alten Schachteln Janette und Yvette laden zu einem Märchenvortrag der beson- deren Art ein. Mit ihrem magischen Gerät, genannt Polilux, tauchen sie die große Reise des kleinen Nils in Licht und Schatten.

Aus der Kaleidoskop-Jurykritik:
„Die beiden Aktricen bleiben bei aller Dynamik wunderbar locker und entspannt. Das Timing ist höchst präzise; es ist faszinierend ihnen dabei zuzuschauen, wie sie die verschiedenen Medien in schnellem Wechsel einsetzen. Mit ihren Stimmen erzeugen die Künstlerinnen erstaunliche Geräuschkulissen – man spürt förmlich das Flattern der aufgescheuchten Gänseschar! Gezielt ergänzen sie Text und Geräusche an ausgesuchten Stellen mit Musik.
Mit beeindruckender Bühnenpräsenz wird das Abenteuer des auf Daumengröße verzauberten Nils und seiner Hausgans Martin erzählt, stets fesselnd und bezaubernd werden die Zuschauenden auf den großen Flug mit den Wildgänsen mitgenommen.“

Informationen zum Stück

Fotos: Christof von Büren